Liberaler Mittelstandstreff, Sommerbrunch mit Dipl.-Psych. Erdmuthe Hemmann-Kuhne

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung - vom gesetzlichen Muss zur Entdeckung wichtiger Ressourcen für erfolgreiche und gesunde Arbeit

 

Ausgehend von der zunehmenden Bedeutung psychischer Anforderungen und ihrer Folgen in der Arbeitswelt hat der Gesetzgeber 2013 das Arbeitsschutzgesetz um die explizite Forderung der Beurteilung psychischer Gefährdungen in der seit 1996 erforderlichen Gefährdungsbeurteilung ergänzt (§5 ArbSchG).

Die bestehende Verantwortung von Arbeitgebern für dieses Thema wurde somit betont und muss in jedem Unternehmen mit Arbeitnehmern aktiv wahrgenommen werden. Dass dies für viele Unternehmen eine besondere Herausforderung ist, zeigt die nicht ausreichende Umsetzungsquote in Deutschland.

Im Vortrag werden aus arbeitspsychologischer Perspektive die Mindestanforderungen für das Vorgehen und die wesentlichen Erfolgsaspekte für eine fachlich und ökonomisch angemessene Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung dargestellt.

Es wird verdeutlicht, dass es nicht einfach nur um eine Schwachstellenanalyse geht, sondern Unternehmen ihre wertvollen Ressourcen für langjährig gesund erhaltende und damit erfolgreiche Arbeit mehr in den Blick nehmen und besser nutzen können.

In regelmäßigen Abständen trifft sich der Liberale Mittelstand mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft. Mal zum Frühstück, mal zum Lunch in Stuttgart.

Geplant sind Impulsreferate zu mittelstandsrelevanten Themen, Austausch und Diskussion.

Merken Sie sich folgende Termin vor:
Freitag, 21.07.2017 Sommerbrunch um 9:30 Uhr im Carls Brauhaus
Die Teilnahme ist kostenfrei, Essen & Getränke auf Selbstzahlerbasis.

Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung.

 

Ort: Carls Brauhaus, Stuttgart Schlossplatz

Zurück